Die neue AIDAnova im Hafen

Unsere Mitarbeiterin Ina hatte die Gelegenheit, als einer der ersten Passagiere das neuste Schiff von AIDA hautnah zu erleben.

Auf dem Plan stand die Route „Kanaren & Madeira“, welche genügend Zeit bot, um das Schiff ausgiebig kennenzulernen. Wir haben den Reisebericht von Ina für Sie zusammengefasst:

Die neue AIDAnova ist seit Dezember 2018 entlang der Kanarischen Inseln unterwegs. Als dritter Megaliner in der Kussmundflotte nimmt das Schiff die besten Elemente aus den Vorgängerschiffen „AIDAprima“ und „AIDAperla“ auf. Ganze 20 Decks mit 2626 Kabinen bieten Platz für über 6000 Gäste. Doch nicht nur die Passagierzahl ist beeindruckend, auch die Größe des Schiffes ist eine Hausnummer. Es ist ganze 337 Meter lang sowie 42 Meter breit und gehört zu den größten Kreuzfahrtschiffen weltweit.

Zahlreiche Neuerungen an Bord

Das Theatrium ist das Herz der meisten Schiffe der AIDA-Flotte und bildet auch auf der AIDAnova das „Wohnzimmer“. Neu ist hier eine interaktive Bühne, in ähnlicher Form bereits von den beiden Vorgängerschiffen bekannt, die hier nochmals weiterentwickelt wurde. Vom Musical bis zur Laser- und LED-Show ist alles möglich.

Ebenfalls erheblich aufgewertet wurde das Oberdeck. Sowohl der Erlebnisbereich „Four Elements“, als auch der „Beach Club“ sind größer geworden. So tummeln sich Kletterfreunde im erweiterten Klettergarten zwischen Palmen, Schlangen und Lianen, während sich Sonnenanbeter bei tropischen Temperaturen entspannen.

Ganz neu und nur auf AIDAnova zu finden ist das Time Maschine Restaurant. Hierbei handelt es sich um eine eigene Location für Dinner-Shows. Der perfekte Mix aus Abendunterhaltung und 3-Gänge-Menü. Wer gerne aus dem Escape Room entkommt, wird sich über den „Mystery Room“ freuen. 

Schon nach wenigen Tagen konnte war das Zwischenfazit klar. Die neuen Bereiche auf der AIDAnova wurden perfekt in die gewohnten Areale eingefügt. Am besten hat mir das neue Time Maschine Restaurant gefallen. Sowas habe ich bisher auf noch keinem Schiff gesehen! Doch auch das neue Fisch-Restaurant „Oceans“ sowie das „Best Burger at sea“ sind eine super Ergänzung zu Casa Nova und French Kiss, die es bereits auf AIDAperla und AIDAprima gibt. Insgesamt hatte ich die Auswahl zwischen 17 Restaurants und mehr als 20 Bars.

Musik und Show gleich in mehreren Bereichen

Beim Thema Abendunterhaltung wird man auf dem neusten AIDA-Schiff gleich in mehreren Bereichen fündig. Neben den bereits bekannten Shows im Theatrium gibt es fast täglich Live-Musik im Beachclub. Zudem finden zeitgleich im neuen Studio X, einem echten TV-Studio, mehrere Spielshows pro Tag statt. Neben „Wer wird Millionär“ oder „1, 2 oder 3“ gibt es auch Eigenproduktionen wie „Die Pyramide“ und „Keep your Light on“ im Fernsehstudio zu sehen. 

Unser Kreuzfahrt-Highlight war definitiv der Auftritt von Sasha. Er war zuvor bereits in der Prime Time, der täglichen News-Show zu Gast und hatte seinen reichlich einstündigen Auftritt am späten Abend auf der Bühne im Beachclub.

Ein Schiff für jede Gelegenheit

Die AIDAnova ist eine gelungene Weiterentwicklung des AIDA-Konzeptes und bietet für jedes Alter die passende Abwechslung. Egal ob allein, in der neuen Einzelkabine oder mit der ganzen Familie, bei 21 verschiedenen Kabinentypen werden alle glücklich.

Gerade bei mehreren Seetagen auf der Route ist die AIDAnova der perfekte Ort zum Abschalten. Die Vielzahl an Attraktionen macht es fast unmöglich, dass man sich hier langweilt. Doch nicht nur beim Unterhaltungswert ist das Schiff ein Meilenstein, auch beim Thema Umweltschutz setzt die Reederei Maßstäbe. Dank des neuen LNG-Antriebs ist die AIDAnova schadstoffarm, feinstaubfrei und besonders leise auf den Meeren unterwegs.